Ohja…..

19657342_1696755533740902_630807408696643694_n

Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

Werbung

Zitat : Nur weil ich paranoid bin,

bedeutet es ja nicht, das ich nicht verfolgt werde.
Ziemlich wahr, besonders in diesen modernen Zeiten. Ich gebe mich ja nun schon etwas länger mit Computern und auch dem Internet ab. Okay, nicht so lange wie Konrad Zuse, aber immerhin seit den Zeiten des Akkustikkopplers. Und das es im Internet Werbung geben muß, damit viele Inhalte weiter kostenlos bleiben, leuchtet mir auch ein. Auch die Funktion die Google hierbei spielt, ist mir trotz unheimlichen Umfangs bewußt.
ABER MANCHMAL IST ES SCHON ETWAS UNHEIMLICH :

Nur weil man vielleicht ein oder zweimal noch einem bestimmten Plattenspieler gesucht hat, wird man so dichtgeschissen mit Anzeigen ? Ich glaube, ich sollte mal eine bestimmte Sonnenbrille ausgraben und nach versteckten Botschaften in diesen Anzeigen suchen. John Carpenter wäre stolz auf mich

Ich mag auch klassische Musik,

nur mal so als Anmerkung, ihr Barbaren 😉

Besonders bei einer solch schönen Aufnahme. Aber, sozusagen als kulturelles Kontrastprogramm , und um meine ländliche Hillbilly Existenz zu würdigen, gleich noch was hinterher :

So, dann noch etwas von meiner Romantiker Seele von U2, wenn auch im neuen Kleide :

Und jetzt noch etwas abgedrehtes zum Schluß :

Einfach nur weil Ghost in the shell ein geiler Film war und neu verfilmt auch noch ist, und in diesem Zusammenhang sei nochmals die Serie Westworld empfohlen ! KLASSE STOFF !

Der Wind, der Wind….

war mal gar nicht soooo himmlisch. Am Sonntag ein kleiner Knall, ein gar nicht mal so ungewöhnliches Geräusch. Diesmal jedoch mit doofen Folgen. Meine ohnehin mächtig verzogene Haustür war wohl offen und beugte sich der Gewalt der an ihr vorrüberziehenden Luftmolekülen, folgte dem Lufstrom und verschloß sich selbststätig. Die eingelassen Glasscheibe, immerhin schon ehrwürdige 43 Jahre alt, mochte das gar nicht und beschloß vor Wut zu platzen. Beziehungsweise zu splittern. Immerhin blieb sie noch im Rahmen und ersparte mir ein mühseliges Aufsammeln.

Ich war dann den Sonntag Nachmittag damit beschäftigt die Scheibe mit Klebeband zu sichern und hinterher auch noch Splitter aus meiner Hand zu ziehen. Das ist aber eine Tätigkeit der ich schon lange mit einer gewissen Vehemenz fröne. Aber das ist eine andere Geschichte.

Bilder ? Aber sicher :

Also hab ich gestern mal widerwilligst das Telefon in die Hand genommen und um Hilfe gebeten bei den Tischlern meines Vertrauens, um dann festzustellen das beide im Urlaub sind. Also heißt es abwarten und sich zwischenzeitlich überlegen ob ich wirklich das Glas auswechsel ( dann natürlich gegen Isolierglas ) oder ob ich etwas tiefer in die Tasche greife und gleich eine neue Tür einbauen lassen.

Ansonsten hab ich mich gestern dem Regen ausgesetzt was sich heute auch gleich rächte : kann kaum sprechen und der Hals tut weh als hätte ich eine Küchenreibe verschluckt.

Töte grade den Schmerz und eventuell vorhandenen Bakterien mit 42% VOL Whisky. Hoffe, es hilft.

Neues Spiel ! Jawoll !

und es ist kein Ballerspiel. Mir war heute einfach mal nach einem entspannten Singleplayer , ganz ohne Geballer und so. Es wurde also ein kleines Spielchen names Rime. Scheint ein schönes Geknobele zu sein, niedliche Grafik und spärische Musik die anscheinend auch nicht nervig wird. Also gibts mal ein kleines Video und ich muss mal sagen, das es mir die Kohle wert war. Zu bekommen für alle größeren Konsolen und per STEAM für den Pc.

 

Es grünt so grün,

und deshalb konnten meine Eltern beim Blick aus dem Küchenfenster nur noch eine grüne Wand erblicken. Deshalb beschloß der Familienrat das Hecken schneiden angesagt wäre. Also Kabel vorgekramt und die Heckenschere geölt. Auf gings : 

Dann meinten Rücken, Handgelenke und Laune allerdings “ Schnauze voll „. Den Rest heb ich mir für die nächsten Tage auf. Hab mich aber noch etwas im Garten umgeschaut : 

Ich böser, böser und zockender Mensch

denn ich mag Ballerspiele. Und weil ich grade wieder Zeit hab, hau ich mal einen etwas ungewöhnlichen Link heraus. Etwas länger als sonst üblich, um den Zuschauer in die etwas ungewohnte Welt des Spiels eintauchen zu lassen. Und natürlich …blutig. Ok, wem es nicht gefällt, braucht es ja nicht spielen.

Natürlich ist es die deutsche und somit um NAZI-Symbole bereinigte Version und es heißt immer Regime, nicht Nazi. Die Grafik ist nicht das allermodernste aber erfüllt ihren Zweck ziemlich gut und drastisch. Wer`s mag. Aber genial finde ich hier die Einbindung der Story. Das hat was.

Und noch ein kleiner Tip. Vor Jahren diente das Buch „Metro 2033“ von Dmitry Glukhovsky als Vorlage für ein paar Computerspiele die jetzt mit dem letzten Teil Metro : Exodus wohl ihren Abschluß findet und den Spieler aus der Moskauer U-Bahn hinaus in die weite Welt und das Tageslicht führt.

Wenn die Entwickler es also schaffen das beklemmende Gefühl der ersten Teile ( Dunkelheit, panikverursachende Geräusche, Munitionsmangel, Suche nach Masken ) auch nur zum Teil in die offene Welt hinaus zu befördern, wird es wohl wieder ein Knaller werden. Der Trailer verspricht jedenfalls einiges :