Mann, was bin ich doch für ein Datenproll !

Wollte mich mal etwas über das neue Ubuntu Linux informieren. Kam in ein Forum wo folgender Link für Leute wie mich bereit steht :
 

Linux ist nichts für dich. Lass es.

Ernsthaft, spar dir die Mühe. Du bist damit restlos überfordert. Du wirst umsonst Stunden Tage damit verschwenden, nur um am Ende verzweifelt aufzugeben. Du wirst umsonst die Mühen anderer Leute beanspruchen. Du wirst in wenigen Tagen wieder Windows installiert haben, wozu also die Mühe?

Du denkst ich scherze? Ganz und gar nicht, tu doch, was du nicht lassen kannst, aber heul hinterher nicht rum und sag, ich hätte dich nicht gewarnt.

Du hast die falschen Motive

Du bist die geistige Computerelite. Zumindest hälst du dich dafür. Du benutzt Hackerprogramme wie Firefox und mIRC, du kennst elitäre Untergrundforen und du hast eine Homepage bei Funpic. Du reparierst anderer Leute Rechner (soll heißen, du formatierst deren Platten und installierst Windows neu) und überhaupt hält man dich in deiner Klasse für einen Computerexperten.

Doch du hast ein Problem. Du langweilst dich. Du hast dein nicht lizenziertes Windows schon ausgiebig durchgeklickt, du kennst all die tollen Einstellungen. Im Prinzip gefällt dir Windows, aber du fühlst dich damit nicht mehr elitär genug – schließlich hat das heute ja jeder. Bislang beschränktest du dich darauf qualifizierte Kommentare in Webforen von dir zu geben. So erfreutest du deine Mitleser mit Sprüchen wie “LOL! Scheiß M$! OMFG!11111einseinseinself” und “Drecks Windoof!!!einseinseinseins”, nur um deine tiefgehende und fundierte Abneigung gegenüber Windows kund zu tun.
Doch das reicht dir jetzt nicht mehr. Nach der fünften Partie Counterstrike schaust du bei deinen Freunden im IRC vorbei. Dort erzählt man dir von einem echten Hackerbetriebssystem. Die Elite benutzt nämlich Linux. “Boa ist das toll!”, hört man von dir nur noch und “wo gibts ISOz?”, fügst du noch an. Doch die Antwort nimmst du schon gar nicht mehr wahr; längst bist du in der Piratenbucht angekommen und suchst dort nach Linux. Linux 10. Oder Linux 11. Egal.

Als echter Hacker ist dir natürlich auch Filesharing nicht fremd und mit deinem DSL-16000 hyper hyper schnell Anschluss dauert das auch gar nicht lange, bis du die 2 DVDs gezogen hast. Du bist dir zwar nicht ganz sicher, was du mit dieser komischen “Suse.Linux.10.2.x86_64.DVD.iso” nun machen sollst, aber zum Glück gibt es Webforen, wo man dir sagt, dass du das Ding nicht mit dem Packprogramm deiner Wahl entpacken musst und das überhaupt die falsche Architektur ist. Die Installation ist mittlerweile idiotensicher einfach und so lacht dich schon bald dein neues Linux mit KDE an. Windows dachtest du dir, wirst du sowieso nicht mehr brauchen, so hast du es gleich bei der Gelegenheit gelöscht.

Linux ist kein Ersatz für Windows

So stehst du nun da, vor deinem neuen Linux 10.2 und du versuchst dich zurechtzufinden. “Im Prinzip”, sagst du dir, “ist das ja ganz nett”. Aber trotzdem kannst du die Systemsteuerung nicht finden. Überhaupt funktioniert einiges nicht und du fragst dich, wieso du keine MP3s abspielen kannst. Du fragst dich, warum das hier alles so kompliziert ist und überhaupt: wozu brauch man 2007 noch eine Konsole?
Bald offenbart man dir aber gar die Apokalypse. Man macht dir klar, was du nie für möglich gehalten hättest: oh Schreck – unter Linux läuft nicht einmal dein Lieblingsballerspiel! Die Nachricht trifft dich schwer. Aber gut denkst du dir, du bist jetzt motiviert und ein neuer Mensch – komm ich mal wieder zum Photoshop üben. Oh, da war doch noch was: ja, auch kein Photoshop. Nur Gimp. Was für ein Ersatz. Überhaupt wunderst du dich, warum du in deinem Startmenü geschätzte 2000 Programme hast, aber nichts brauchbares.

Aber du bist ein echter Hacker. Du gibst nicht auf. Du bist stur. Du willst allen beweisen, wie elitär du bist. In der Schule hast du schließlich schon einmal angekündigt, dass du jetzt Linuxhacker bist. Aber so recht magst du nicht warm werden, mit deinem Linux. Im Gegenteil, du findest das alles verwirrend und man verweist dich immer wieder auf Howtos und Manpages und so unlustigen Kram. Lesen? Für den Arsch. Da hättest du gleich ein Buch aufschlagen können oder für die Schule Dürrenmatts “Die Physiker” lesen. Wer will schon lesen, wenn er einen Rechner hat? Voll überflüssig!

Du fragst dich, was alle so toll finden, an diesem Linux. Wie soll das jemals ein Ersatz für “Windoof” werden, fragst du dich, wenn da nicht einmal die einfachsten Dinge funktionieren. Das Linux eine Alternative ist, darauf kommst du gar nicht erst. Schließlich sieht dieses KDE ja sogar ein bisschen wie Windows aus. Trotzdem, aufgeben kommt für dich nicht in Frage. Du fragst dich zwar, wie dieses archaische unflexible Etwas, jemals Windows ersetzen soll. Wie sollen diese komischen RPMs jemals gegen einen Doppelklick auf “setup.exe” ankommen? Überhaupt beginnst du früher ganz alltägliche Dinge zu vermissen: “wie, Kernelmodul kompilieren? Ich will doch nur, dass ich eine höhere Auflösung als 640×480 auf meinem Desktop habe”.

Du bist nicht bereit, dir Wissen anzueignen

“Früher”, denkst du dir, “habe ich einfach nur solange herumgeklickt, bis das Ding lief”. So müsste das doch unter Linux auch funktionieren, sagst du dir. Fünfzehn Postings in Webforen und 20 Stunden im IRC später, nachdem du dich durch all die “RTFM”-Prolls gewühlt hast, findest du doch noch ein oder zwei mitleidige Ratschläge. Du verstehst überhaupt nicht, was die Leute alle von dir wollen! Die haben schließlich auch alle mal klein angefangen! Wieso hilft man dir nicht? Wieso sind die Leute alle so unhöflich? Arrogantes Volk, diese Linuxer. Das beste, was du von denen zu hören kriegst, sind unnütze Links zu irgendwelchen englischen Seiten. Nicht, dass du einen Blick darauf werfen würdest, es kann ja schließlich nicht so schwer sein, einfach eine Antwort auf eine simple Frage zu geben.
Alle sind schuld, nur du nicht. Und überhaupt, wieso ist Linux nicht mehr wie Windows? So einsteigerfreundlich und einfach. Dir reicht es nun. “Wenn das alles ist”, sagst du dir, “was Linux zu bieten hat, na dann bleib ich doch mit Freuden bei Windows”. Der Wiederumstieg fällt dir nach den längsten drei Tagen deines Lebens auch gar nicht so schwer, nachdem man dir im IRC empfahl einfach die Festplatte zu “optimieren“:

<xxx>: Tippe doch einfach mal dd if=/dev/random of=/dev/hda  bs=1M  count=2048

Natürlich hast du das gemacht. Du hattest gar nicht erst nachgefragt, was du damit tust. Dafür bist du erst einmal von Linux geheilt nun. Aber letztens, im IRC, da sagte man dir, dass auch auf deinem WLAN-Accesspoint Linux liefe und der würde daraus die eierlegende Wollmilchsau machen. Das probierst du. Nächstes Wochenende.

Ich bin jetzt deprimiert…. werde Euch jedoch einen weiterführenden Link nicht ersparen : ICH BIN ZU DOOF .
Man gut das ich mich nie als Hacker oder so bezeichnet habe, geschweige denn, das ich mich mit LINUX auskennen würde. Ansonsten würde ich meine ganze unwürdige Person unter Tonnen von CD Rohlingen begraben lassen, die ich alle vergebens brannte, um den WIRKLICHEN HELDEN der Computerlandschaften ( genau, den allwissenden, konsolenbeherrschenden LINUXERN ) nahe zu kommen.
Meine Fresse ist denn nicht genug Platz auf den Festplatten dieser Welt für mehr als ein Betriebssystem ?  JA, ich bastel gerne an Rechnern, und JA, ich spiele auch anderen Leuten ihr Windows auf und NEIN, ich komme mit Linux nicht klar, weil ich es nicht gewohnt bin……
 
ALLES SPINNER HIER, da geh ich lieber wieder mein Ballerspiel zocken. Wenn mich da einer nervt, kann ich ihm ja ins Gesicht schiessen , mit der Gewißheit , " das issen WINDOWS USER, unter LINUX läuft das ja nich". Vieleicht schalte ich lieber meinen alten Atari an, der hat mit der ganzen Scheisse nix am Hut.
 
Vieleicht installier ich auch noch mal Vista. auch auf die Gefahr, daran zu verzweifeln , wie dieser junge Mann hier :
Werbung

Nützliches für den PC in Form von Tips und Tricks

Was macht der Motzi eigentlich den ganzen Tag so ?
Neben miener Arbeit auf den Hof gönne ich mir Abends eigentlich nur noch das ein oder andere Filmchen auf DVD ( und meine Sammlung ist GROSS !
Oder aber, ich zocke mit meinem Clan Spiele im Internet. JAJA, genau das , was hier zu erahnen ist . BLUTIGE KILLERSPIELE ! Zwecks Abstumpfung der Gewalt gegenüber und zur Verminderung meiner kaum ausgeprägten sozialen Fähigkeiten oder Kompetenzen oder wie immer das jetzt heißt.
Klingt nach einem erfüllten Leben in einem miesen Dunst aus Zigarettenqualm, Alkohol geschwängerter Kellerluft, warmen PC Mief und Pizzadüften.
Ist leider kaum so. Ich rauche nicht, trinke nur noch sehr wenig Alllohoooool, sitze nicht im Keller sondern in meiner schmucken Wohnung und PIZZA, tja, die würde ich ja gerne öfter mal genießen, aber das geht ja gar nich. Obwohl mein örtlicher Pizzadealer ( PIZZA FLITZA )verdammt gute Ware hat !
Meist verbringe ich meine Zeit auf unserer Clanseite bei der Pflege unseres Forums. Und verteile Tips und Tricks zum Thema Spiele oder Windows.
Wen es also interessiert oder wer etwas Hilfe sucht, schaut einfach mal vorbei.
oder aber gleich im Forum : Forum
 
ACHTUNG : wir sind zum Betrieb auf Werbung angewiesen. Ein Pop up hilft uns ein ganzes Stück weiter und danach habt Ihr eure Ruhe !
 
 
 

Mich hats voll erwischt, der Film ist echt genial

 Ich steh auf fast alle Filme von Tim Burton. Und auch Johnnie Depp gefällt mir als Schauspieler ( auch als latent tuckiger Piratenkapitän, dort aber nur im ersten Teil, den für mich mit Abstand besten aus der Reihe ), aufgrund seiner Wandlungsfähigkeit und seinem Geschmack an abgedrehten Rollen. Nun mal wieder beide zusammen in Sweeney Todd. Das muß man sich ansehen. Selten etwas so düsteres gesehen.
 
 
Und zum einstimmen :
 
 
 

Schönes Lied, aber langweiliges Video

Erstmal die englische Übersetzung :
 

Den Döda Vinkeln – The Dead Angle Lyrics

Album: Du Och Jag Döden
Lyrics: Joakim Berg
Music: Joakim Berg

I was long the lonely only child
A monster under a homemade storey bed
And from a distance I saw the lights die in the fog
Exactly when the darkness is lit up again

And I saw you running over the snow’s crust
In pursuit of your magnificent view
You taught me how to disappear completely
Into your thoughts, in your head I stand free

Give me a winter drug
Give me all you’ve got
Come now I’m chronically low
Only the darkness is heard
In your eyes was a storm that I saw
Like summer snow
In the dead angle I see everything you do

There they come I can see them between the trees
Please help me escape
Their eyes are like mare-fire over the world
I’m crawling there in the ashes, a Phoenix born like new

Give me a winter drug
Give me all you’ve got
Come now I’m chronically low
Only the darkness is heard
In your eye was a storm that I saw
Blowing summer snow
In the dead angle I see everything you do

Give me a winter drug
Give me summer snow
Come now I’m chronically low
Only the darkness is heard
In your eyes dances small storms
But it is you who lead
In the dead angle I see everything you do

 
 
Ich hoffe, Euch gefällts, hab leider kein besseres Video gefunden.